Warum „Soziale Medien“ heute wichtig sind

Sind Soziale Medien wie Blogs, Wikis, Communities wichtig? Muss man sie ernst nehmen? Man muss. In der Wikipedia stehen mehr als vier Millionen Beiträge in zig Sprachen, auf Youtube kann man mehr als 100  Millionen Videos abrufen und es gibt weltweit mehr als 200 Millionen Blogs.  Beeindruckende Zahlen.

Mehr in dieser Präsentation von Social Media Evangelist Marta Z. Kagan, auf SlideShare, natürlich auch eine Social Media-Plattform:

via  „Sind Soziale Medien wichtig?“ von Michael Domsalla in seinem Blog „Marketing Welten“

Die Orginalpräsentation bei Slideshare: What The F**K is Social Media? oder gleich direkt bei Mart Z. Kagan in ihrem Blog The Secret Diary of a Bonafide Marketing Genius.

5 Gedanken zu „Warum „Soziale Medien“ heute wichtig sind“

  1. Pingback: Webnews.de
  2. An die Menschen, deren Welt nicht nur die Digitalwelt ist und die Ihr Leben anderst im Griff haben, als wie durch die so tollen Ansichten wie Medien, Internet, etc.

    Die Probleme bleiben gleich, Lösungen erfolgen fast keine. Die Transportation der Nachrichten ist durch die Neuen Medien nur größer geworden. Die Gesellschafts-Politik-Geschäftssystem sind veraltet. Neues wirkliches Denken und freies Leben wird weiterhin von den
    alten Zöpfen gestaltet. Wann wacht der Mensch mal auf?

    Im Übrigen ist das Internet wie eine Klowand, jeder darf was anschreiben….auch ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.