Bitkom: E-Books und E-Reader vor dem Durchbruch

Rechtzeitig vor der Frankfurter Buchmesse vermeldet der Hightech-Branchenverband Bitkom: „Der Markt für E-Reader und den entsprechenden Inhalten, allen voran E-Books, steht vor dem Durchbruch“, so BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder in einer Pressemitteilung. „Die Kombination aus preiswerten Geräten und attraktiven Inhalten wird für die Kunden immer interessanter.“

Die Verkaufszahlen von E-Readern in Deutschland explodierten, so der Verband auf Basis von Daten des Marktforschungsinstitutes GfK. Nach den Prognosen der Bitkom werden im Jahr 2012 rund 800.000 E-Reader verkauft. Das entspreche einem Anstieg von 247 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz mit den Geräten steige demnach um 163 Prozent auf 78 Millionen Euro. Laut den Bitkom-Prognosen werde der E-Reader-Markt im Jahr 2013 erneut kräftig zulegen. Danach steige der Absatz in Deutschland im kommenden Jahr voraussichtlich um 78 Prozent auf 1,4 Millionen Stück. Der Umsatz lege um 65 Prozent auf 128,5 Millionen Euro zu.

eReader-Prognosen-bitkom

Ein Gedanke zu „Bitkom: E-Books und E-Reader vor dem Durchbruch“

  1. Pingback: Bernd Pitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.