Zum Inhalt springen


That's Publishing - Weblog von Bernd Pitz


Haufe: 20 000 Mitglieder in der HaufeBC

Im Buchreport zieht die Haufe-Verlagsgruppe eine positive Zwischenbilanz ihrer als HaufeBC vor mehr als einem Jahr gestarteten Business Community (BC). “News und Informationen auf unseren Themenportalen werden stark genutzt und gerade bei aktuellen Themen merken wir, die Diskussion und der Austausch findet dann in der Haufe Community statt”, zitiert der Buchreport den Haufe-Marketing-Leiter Joachim Rotzinger. Er nannte auch weitere Details zur Business-Community des Verlages.

Rotzinger nannte eine Zahl von etwa 20 000 registrierten Mitglieder bei der Community, die sich über zwölf Zielgruppen des RWS-Verlages erstreckt. Buchreport: “Am stärksten genutzt wird die Community zum Thema Personal, gefolgt von Steuern und Finanzen.” An der kostenlosen Nutzung der Community wolle man nicht rütteln, zur Refinanzierung solle Online-Werbung beitragen. Für Haufe ergeben sich zusätzlich “Synergie-Effekte über das ‘Verlinkungskonzept’, das den Kunden von den Portal- zu den Haufe-Produktseiten leitet”, so Rotzinger.

Im Mai letzten Jahres wurden für die im Dezember 2007 gestartete Community in einem Interview mit Horizont (leider nicht online verfügbar) noch 10 000 Nutzer von HaufeBC genannt.

« Stellenanzeigen: Nur wenige Unternehmen schalten in Fachmedien – Stark Verlag vernetzt die Lehrer-Community »

Info:
Haufe: 20 000 Mitglieder in der HaufeBC ist Beitrag Nr. 282
Author:
Bernd Pitz am 4. Februar 2009 um 12:38
Category:
Social Networks,Verlage
Tags:
, ,  
Trackback:
Trackback URI

3 Kommentare »

  1. Renate Eck

    Lesetipp: Haufe: 20 000 Mitglieder in der HaufeBC http://tinyurl.com/dnxdtm

    #1 Trackback vom 04. Februar 2009 um 20:30

  2. renateeck

    Lesetipp: Haufe: 20 000 Mitglieder in der HaufeBC http://tinyurl.com/dnxdtm

    #2 Trackback vom 04. Februar 2009 um 20:30

  3. Renate Eck

    Lesetipp: Haufe: 20 000 Mitglieder in der HaufeBC http://tinyurl.com/dnxdtm

    #3 Trackback vom 04. Februar 2009 um 21:30

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen