B2B-Kommunikation: Zeitgemäßer Einsatz von Verzeichnissen

Für die B2B-Kommunikation im Internet ist es nicht nur wichtig, über Suchmaschinen wie Google gefunden zu werden. Eine manchmal viel wichtigere Rolle spielen Verzeichnisse wie „Wer liefert was“ oder die Gelben Seiten. Das noch junge Verzeichnis „Linx“ aus dem Verlag Reed Business Information hat jetzt ein Whitepaper „Zeitgemäße Verzeichniswerbung“ veröffentlicht.

linx whitepaper-previewDieses Whitepaper, in das eine Befragung von 5000 Mittelständlern eingeflossen ist, ist ein Leitfaden für die zeitgemäße Verzeichniswerbung. „Der Leser erhält umfassende und aktuelle Informationen über den Einsatz von Portal-Marketing zur emotionalen Zielgruppenansprache“, so die Pressemitteilung.

Dargestellt werden aktuellen Erkenntnisse über die Produktsuche im Internet. Der Leser bekommt einen Überblick, welche verschiedenen Verzeichnisarten es gibt und welche wichtigen B2B-Portale momentan existieren. Das Whitepaper zeigt den Einsatz und die Grenzen der Verzeichniswerbung auf, die Herausforderungen der Online-Produktkommunikation sowie die Zukunft der Verzeichniswerbung.

Bei ihrer kürzlich durchgeführten Umfrage hat die Reed Business Information GmbH 5000 Firmenvertreter im KMU-Segment im deutschsprachigen Raum zum Einsatz von Verzeichniswerbung befragt. 74 Prozent der Befragten setzten demnach Verzeichniswerbung als eine ergänzende Darstellungsform zur eigenen Website ein. Dabei gingen 58 Prozent der Umfrageteilnehmer davon aus, dass Produkt- und Image-Videos die Einkäufer emotional ansprechen. Mit 57 Prozent sind nahezu ebenso viele der befragten Mittelständler der Ansicht, dass spezialisierte B2B-Produktsuchmaschinen von Einkäufern bevorzugt würden, so die Pressemitteilung.

Produktdarstellungen im Web mit einem umfassenden Informationsangebot und einem auf mehr Emotionalität ausgerichteten Gesamtkonzept seien der Schlüssel zum erfolgreichen B2B-Webmarketing, folgert daraus Linx. B2B-Online-Portale und Produktsuchmaschinen sind für Einkäufer und Entscheider zu wichtigen Kanälen avanciert. Die Herausforderung der Produktkommunikation bestehe dabei vor allem darin, das Informationsbedürfnis des Nutzers im Moment der Produktsuche perfekt befriedigen zu können. Dazu gehört die Auffindbarkeit in den Weiten des Internet ebenso wie die zielgruppengerechte Darstellung der Produkte. Mit klassischer Verzeichniswerbung können sich Unternehmen hier nicht mehr abheben. Der Eintrag in einem Verzeichnis garantierten längst nicht mehr, dass man tatsächlich auch gefunden werde.

Deswegen wandelt sich die klassische Verzeichniswerbung von einfachen Firmeneinträgen hin zu umfangreichen Firmenpräsentationen, die mittels Bildern, Videos, Pressemeldungen und Produkt-Showrooms mehr Emotionalität schaffen und damit Einkäufer und Entscheider stärker ansprechen, findet man bei Linx sein eigenes Konzept bestätigt. Darüber hinaus böten sie eine effiziente und detaillierte Erfolgskontrolle sowie eine erfolgsabhängige Bezahlung. Damit lasse sich das Produkt- und Suchmaschinen-Marketing effektiv unterstützen.

„Der allgemeine Trend im B2B-Bereich geht eindeutig in Richtung Portalmarketing und Produktrecherche im Internet. Die erfolgreiche Entwicklung des B2B-Portals Linx.de zeigt, dass wir mit unserem emotionalen Ansatz richtig liegen und den Bedürfnissen der Zielgruppe in hohem Maße gerecht werden“, so Ramon Parma, Leiter eBusiness bei der Reed Business Information GmbH.

Die Ergebnisse der Umfrage sind in das Whitepaper mit dem Titel „Leitfaden für zeitgemäße Verzeichniswerbung“ eingeflossen. Unter www.linx.de/whitepaper-verzeichniswerbung kann man das Whitepaper kosttenlos downloaden.

Via Media-TREFF.de: Whitepaper: Leitfaden für zeitgemäße Verzeichniswerbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.