Zum Inhalt springen


That's Publishing - Weblog von Bernd Pitz


22. September 2008

QR-Code auf der Wiesn: So wird angebandelt

Kreatives “Mobile Tagging” auf der Wiesn: “Mogst bussln”, “I steh auf di” und „Ruafst mi o” steht auf den T-Shirts des Münchner Labels “emma cott”, darunter ein großer QR-Code. Wer den Code auf dem Rücken des Oktoberfest-Besuchers abfotografiert, den bringt das Handy direkt auf das MySpace-, Facebook- oder Xing-Profil seines Trägers. Voraussetzung für den virtullen Anbandl-Versuch: Ein Fotohandy mit der Readersoftware für QR-Codes und ein mobiler Internetzugang.

emmacott press 03 72dpi

23. Juli 2008

Social Networks: In GB hat sich Facebook durchgesetzt

In Großbritannien hat sich Facebook als das soziale Netwzerk durchgesetzt, schreibt BrandRepublic heute zu den neuen Statistik-Zahlen von Hitwise: “Facebook dominates UK social networking with 45.29% of the market, almost double the share of second-placed Bebo and three times more than MySpace, as micro blogging site Twitter shows major growth.” Innerhalb eines Jahres habe sich der Marktanteil von Facebook fast verdreifacht.

(more…)

19. März 2008

Social Networks: Die Schönen und die Reichen sind schon drin

Die Schönen und die Reichen in den USA nutzen immer intensiver Soziale Netzwerke wie Facebook oder LinkedIn, so die Untersuchung “The Wealthy and Web 2.0.” des “Luxury Institute”. 60 Prozent der wohlhabenden Konsumenten (durchschnittliches Einkommen von 287 000 US-Dollar) nutzen jetzt Social Networks, ein Jahr zuvor seien es nur 27 Prozent gewesen. Deren beliebteste Netzwerke sind: 16% sind Mitglied bei MySpace, 13 Prozent bei LinkedIn, und elf Prozent bei Facebook. Die Reichen sind im Durchschnitt in 2,8 Social Networks registriert und haben durchschnittlich 110 Verbindungen zu virtuellen oder realen “Freunden”. (more…)