Zum Inhalt springen


That's Publishing - Weblog von Bernd Pitz


Statt Focus Campus: “Whizkid” für mehr als Wunderkinder

Loan Brossmer, einst umtriebiger Chefredakteur des PDF-Medien-Magazins “Trüffeljäger”, übernimmt von Focus das PDF-Magazin “FOCUS CAMPUS” (“Deutschlands erstes Wochenmagazin für Studenten”) in seinen eigenen Verlag und “richtet es strategisch neu aus”. Statt wöchentlichem ePaper gibt es dann ein eDaily. Zielgruppe sind Berufseinsteiger, sogar “Top-Berufseinsteiger, also Uni-Ablsoventen kurz vor und nach dem Studienabschluss”, ist im Newsletter der Focus Medialine zu lesen. Ach ja: Aus Focus Campus wird “Whizkid” (“Wunderkind”).

BildDas Wunderkind soll ab Januar online sein, die Redaktion unter Chefredakteur Loan Brossmer gründet zu diesem Zweck einen eigenen Verlag, der das ePaper zum Jahreswechsel übernimmt. Die Werbevermarktung liege aber weiterhin beim FOCUS Magazin Verlag. Loan Brossmer: “Wir freuen uns, eine international ausgerichtete Marke mit unglaublich großen kreativen und innovativen Chancen aufbauen zu können.” Der bisherige Slogan “Uni.Karriere.Leben.” laute künftig “Qualifikation.Karriere.Leben.”, so Focus Medialine

Zusätzlich zum bisherigen PDF-Download werde das Magazin in Zukunft auch online zu lesen sein. Grundlage dafür ist eine neue, eigenentwickelte Web-Applikation, mit der die Lektüre ohne Flash-Plugin im Browser möglich sei und wesentlich schneller als herkömmliche ePaper erfolgen kann. Entsprechend werde “das redaktionelle Konzept ergänzt um Themen wie eLearning und nutzwertige Artikel für global orientierte High Potentials”, so Focus im neuesten Medialine-Newsletter “Espresso” (PDF). Bislang erreiche Focus Campus mehr als 80 000 registrierte Abonnenten.

Loan Brossmer sorgte 2005 mit seinem zuweilen mehr als 120 Seiten “dicken” PDF Trüffeljäger in der Medienbranche für Aufsehen, nicht nur weil schon mal das Editorial nur aus Blindtext bestanden hatte. Brossmer damals: “Der Blindtext war beabsichtigt! ;-) Kleine Ironie auf die Selbstbeweihräucherung von Chefredakteuren, die meinen, tolle Editorials schreiben zu müssen.” Peter Turi beschrieb ihn vor drei Jahren in seinem Blog “Küchenruf” so: “Loan ist ein manischer Arbeiter, Unternehmer und Impulsverspürer, sein Magazin Trüffeljäger erscheint als erstes Branchenmagazin seiner Art ausschließlich als Bildschirmzeitung im Internet.”

« Mittelstand bei Web 2.0 weiter skeptisch – Deloitte: Medienunternehmen werden schlecht gesteuert »

Info:
Statt Focus Campus: “Whizkid” für mehr als Wunderkinder ist Beitrag Nr. 143
Author:
Bernd Pitz am 2. Dezember 2008 um 15:28
Category:
Verlage
Tags:
, , , ,  
Trackback:
Trackback URI

7 Kommentare »

  1. Bernd Pitz

    blogging: Loan Brossmer (“Trüffeljäger”) machta us FOCUS CAMPUS jetzt “Whizkid” im eigenen Verlag. http://tinyurl.com/6hxxpn

    #1 Trackback vom 02. Dezember 2008 um 13:33

  2. bernd pitz

    blogging: Loan Brossmer (“Trüffeljäger”) machta us FOCUS CAMPUS jetzt “Whizkid” im eigenen Verlag. http://tinyurl.com/6hxxpn

    #2 Trackback vom 02. Dezember 2008 um 13:33

  3. Bernd Pitz

    blogging: Loan Brossmer (“Trüffeljäger”) machta us FOCUS CAMPUS jetzt “Whizkid” im eigenen Verlag. http://tinyurl.com/6hxxpn

    #3 Trackback vom 02. Dezember 2008 um 14:33

  4. Webnews.de

    Statt Focus Campus: “Whizkid” für mehr als Wunderkinder…

    Loan Brossmer, einst umtriebiger Chefredakteur des PDF-Medien-Magazins “Trüffeljäger”, überni…

    #4 Trackback vom 02. Dezember 2008 um 15:51

  5. Andre

    Moin Moin Herr Pitz,

    vielen Dank für den Hinweis mit Focus Campus, dessen “Abonnent” ich
    bin, aber erst durch Sie auf die neue Ausrichtung aufmerksam gemacht
    wurde.

    Beste Grüße
    Andre Gierke

    #5 Comment vom 03. Dezember 2008 um 15:43

  6. Whizkid am Start - ePaper als Nachfolger von FOCUS-CAMPUS | NewsMARK

    […] im Dezember wurde der Wechsel bei Focus-Campus über die Marketing-Abteilung des Verlages angekündigt. Den Lesern blieb dies aber lange […]

    #6 Pingback vom 06. Februar 2009 um 13:24

  7. Andres

    Ja, wo ist das Magazin denn hinverschwunden? Einfach weg vom virtuellen PDF-Magazin-Himmel? Sowas aber auch

    #7 Comment vom 14. Juli 2009 um 15:02

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen