Zum Inhalt springen


That's Publishing - Weblog von Bernd Pitz


2008: Rekordwachstum bei Stellenanzeigen.de

Die Online-Jobbörse Stellenanzeigen.de erzielte im fünften Jahr in Folge “ein starkes Umsatzwachstum und baut damit seine Position als eine der führenden Online-Stellenbörsen in Deutschland aus”, so eine Pressemitteilung des Unternehmens. Wie in 2007 sei der Umsatz auch im vergangenen Jahr um mehr als 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Michael Weideneder“Durch das quantitative und qualitative Wachstum der letzten Jahre sind wir bestens für die Recruiting-Herausforderungen des Jahres 2009 gewappnet. Trotz der gesamtwirtschaftlichen Lage wird sich der Wettbewerb um die Talente in diesem Jahr fortsetzen. Bei den Online-Jobbörsen machen diejenigen Player das Rennen, die – wie stellenanzeigen.de – dank eines weit verzweigten Mediennetzwerks die unterschiedlichen Zielgruppen von qualifizierten Fach- und Führungskräften punktgenau ansprechen können”, so Michael Weideneder, Gründer und Geschäftsführer von stellenanzeigen.de.

Auch das Team von stellenanzeigen.de sei 2008 gewachsen und habe sich in den letzten zwei Jahren fast verdoppelt. Bei der Reichweite legte die Online-Jobbörse ebenfalls kräftig zu, die IVW-geprüften Visits auf den Seiten von stellenanzeigen.de stiegen um 44 Prozent auf rund 16,7 Millionen für das gesamte Jahr 2008.

stellenanzeigende nielsen nov08

Mit 650.000 Unique Usern im November 2008 gehörte stellenanzeigen.de schon seit mehreren Monaten in Folge zu den drei führenden kommerziellen Online-Jobbörsen in Deutschland, so die Zahlen des der Online-Marktforscher Nielsen Online. Schon seit Mai 2008 belegt die Website stellenanzeigen.de in der Reichweite den dritten Platz unter den kommerziellen Online-Jobbörsen. stellenanzeigen.de liegt in der November-Auswertung deutlich vor JobScout24 (458.000 Unique User) und hinter Monster (736.000 Unique User) sowie StepStone (937.000 Unique User). Nielsen Online misst kontinuierlich die Nutzung von Webseiten auf Basis eines repräsentativen Nutzerpanels (Nutzung von zuhause).

“Die Zahlen von Nielsen Online bestätigen die Reichweitenstrategie von stellenanzeigen.de. Die intelligente Verknüpfung von Medienkooperationen, Online- und Offline-Werbemaßnahmen sowie Suchmaschinenmarketing hat uns im Jahr 2008 einen großen Schritt nach vorn gebracht. Doch damit geben wir uns nicht zufrieden: Unser Ziel ist, mit stellenanzeigen.de die führende Online-Stellenbörse in Deutschland zu werden”, sagt Michael Weideneder.

Stellenanzeigen.de wird von drei großen deutschen Verlagshäusern getragen: Die WAZ-Mediengruppe sowie die Verlagsgruppen Georg von Holtzbrinck und Ippen bewerben regelmäßig in mehr als 100 Tageszeitungen die Online-Stellenbörse. Diese Aktivitäten fördern das kontinuierliche Wachstum von stellenanzeigen.de, so das Unternehmen. Mit ihrem Drei-Säulen-Konzept kombiniert die Online-Stellenbörse ihre nationale Plattform www.stellenanzeigen.de mit 18 zielgruppenstarken Branchenportalen sowie über 100 Print- und Online-Medien mit spezifischer Reichweite in der jeweiligen Zielgruppe.

“Der wichtigste Erfolgsfaktor für eine Stellenanzeige ist eine hohe Reichweite in der richtigen Zielgruppe. Das haben wir verinnerlicht und richten unser gesamtes Marketing sowie unsere Medienstrategie darauf aus, nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität unserer Besucher zu steigern. Die aktuellen IVW-Zahlen und unsere Kunden bestätigen uns: Diese Strategie ist bei den richtigen Zielgruppen angekommen. Deshalb sind wir bestens für künftige Herausforderungen im Recruiting gewappnet”, so Michael Weideneder, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de.

« Stark Verlag vernetzt die Lehrer-Community – QR-Code: Lidl gibt Rätsel auf »

Info:
2008: Rekordwachstum bei Stellenanzeigen.de ist Beitrag Nr. 292
Author:
Bernd Pitz am 14. Februar 2009 um 16:18
Category:
Stellenmarkt,Verlage
Tags:
, ,  
Trackback:
Trackback URI

4 Kommentare »

  1. Bernd Pitz

    Stellenanzeigen.de: Umsatz in 2008 um mehr als 40% im Vergleich zu 2007 gestiegen. http://wong.to/e2qaf

    #1 Trackback vom 15. Februar 2009 um 14:54

  2. bernd pitz

    Stellenanzeigen.de: Umsatz in 2008 um mehr als 40% im Vergleich zu 2007 gestiegen. http://wong.to/e2qaf

    #2 Trackback vom 15. Februar 2009 um 14:54

  3. Bernd Pitz

    Stellenanzeigen.de: Umsatz in 2008 um mehr als 40% im Vergleich zu 2007 gestiegen. http://wong.to/e2qaf

    #3 Trackback vom 15. Februar 2009 um 15:54

  4. Webnews.de

    Umsatz-Rekord für Stellenanzeigen.de…

    Jobbörse Stellenanzeigen.de verzeichnet 2008 Rekordumsätze….

    #4 Trackback vom 15. Februar 2009 um 20:29

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen