Zum Inhalt springen


That's Publishing - Weblog von Bernd Pitz


ZEIT-Plattform vermittelt Projekte für Studenten

Welche Geschäftsmodelle für Fachverlage gibt es im Web 2.0? Bei Seminaren und Vorträgen bekomme ich oft diese Fragen gestellt. Ein hochinteressantes und lukratives Geschäftsmodell ist in meinen Augen das der Marktplätze und Vermittlungs-Börsen. Der Hamburger ZEIT-Verlag und das Beratungsunternehmen Trommsdorff + Drüner starten noch im Mai die Plattform “15Talents.com”, die Studenten Unternehmensprojekte vermittelt. Derzeit werden die ersten Tester akquiriert.

BildNach einer ganzen Reihe von Stellenanzeigen für das Projekt und dem Launch des 15talents.com-Unternehmensblogs wird es jetzt für den “Projekt-Marktplatz für Unternehmen und Top-Studierende” ernst. Seit ein paar Tagen verteilen die MItarbeiter auf Absolventenveranstaltungen Kärtchen mit dem Einladungscode zur gemeinsamen Plattform von ZEIT Online und trommsdorff + drüner. Der offizielle Launch ist für Mitte Mai geplant, heißt es.

Doch was will diese Plattform erreichen? 15Talents.com beschreibt sich selbst so:

“Ziel von 15Talents.com ist es, eine neue, flexible Art der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Studenten zu ermöglichen.

Unternehmen können über die Plattform kurzfristig zeitlich befristete Projekte von Studenten aller Fachbereiche bearbeiten lassen. 15Talents.com gewährleistet dabei durch eine innovative Matchingtechnologie, dass genau die Studenten für das Projekt ausgewählt werden, deren Fähigkeiten optimal zu den Projektanforderungen passen.

Die Studenten haben durch die Projektarbeit die Möglichkeit, ihre theoretischen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden, wertvolle Erfahrungen für ihre weitere Karriere zu sammeln und eine faire Vergütung für ihre Leistungen zu erhalten.”

Damit startet der ZEIT-Verlag außerhalb des großen StudiVZ (beide gehören ja zu Holtzbrinck) einen Marktplatz für Studenten und Unternehmen. Diesen studentischen Bereich decken die bekannten Online-Projektbörsen (noch) nicht ab, obwohl z.B. beim Business-Netzwerk Xing eine der größten und aktivesten Gruppen diesem Thema gewidmet ist.

Und warum heißt die Plattform dann 15Talents.com?
Das können sich die Macher wohl selbst noch nicht so recht erklären. Im eigenen Blog heißt es : “Und jetzt kommt der Clou: von allen nach dieser Rechnung verbleibenden Kombinationen klingt 15Talents.com einfach am besten!”

« Seminar: Social Networks für das Verlags-Marketing nutzen – Netzwerken statt Kaltakquise: Webinar zu Xing »

Info:
ZEIT-Plattform vermittelt Projekte für Studenten ist Beitrag Nr. 34
Author:
Bernd Pitz am 2. Mai 2008 um 19:34
Category:
Community,Verlage
Tags:
, , , , , ,  
Trackback:
Trackback URI

2 Kommentare »

  1. Christoph Sollich

    Hallo Bernd,

    da hattest Du fast 2 Wochen Vorsprung auf alle anderen Blogger und Journalisten. Das nenne ich gute Recherche, zumal Du über alle unsere Aktivitäten der ersten Wochen berichtet hast.

    Seit unserem offiziellen Launch gestern schreiben ja auch einige andere über uns, aber Deine Leser waren als erste informiert!

    Würde mich freuen, wenn Du unseren Werdegang auch weiterhin verfolgen würdest, ich habe Dein Blog in jedem Falle gebookmarked ;-)

    mfg aus Berlin,

    Christoph von 15Talents.com

    #1 Comment vom 15. Mai 2008 um 17:37

  2. Martin Pauly

    An dieser Stelle möchte ich noch einen Hinweis auf unsere Plattform http://www.askStudents.de anbringen, die dieses Konzept bereits seit fast einem Jahr erfolgreich umgesetzt hat.

    Viele Grüße
    Martin Pauly

    #2 Comment vom 25. Mai 2008 um 15:19

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen